Persönliche Entwicklung

Warum Du Dir Adèle in dieser Hinsicht nicht zum Vorbild nehmen solltest!

Bei den diesjährigen Grammy Awards war Adèle die grosse Gewinnerin – mit Sicherheit voll verdient!

Etwas Magenschmerzen macht mir allerdings die Tatsache, dass sie zum wiederholten Male eine Performance abgebrochen und neu begonnen hat, weil sie mit ihrer eigenen Leistung nicht zufrieden war. Denn das zeigt, dass sie eine totale Perfektionistin ist.

Viele von uns sind solche totalen Perfektionisten (ich neige auch dazu 😉 ). Das ist toll, wenn es um Qualitätsarbeiten geht, wenn man z.B. als Finanzbuchhalterin arbeitet. Aber die Sache hat auch einen Haken: Mit dem ansteigenden Druck in unserer Gesellschaft und im Berufsleben, geraten gerade Perfektionisten immer mehr unter enormen Druck. Mit steigenden Leistungsanforderungen ist es immer häufiger notwendig, seine eigenen Qualitätsansprüche herunter zu regeln und nicht durch Mehrarbeit dieselbe Leistung, wie schon früher erbringen zu wollen. Für kurze Zeit ist das vielleicht noch möglich, aber je länger so eine Phase dauert, umso grösser wird der Stress für den einzelnen Perfektionisten. Statt den Druck auf sich selbst zu erhöhen, ist es wichtig, dass man schaut, wo man bei den gelieferten Leistungen Abstriche machen kann, um nicht unter die Räder zu geraten. Denn gerade Perfektionisten sind auch aufgrund dieses Verhaltens sehr prädestiniert für einen Burnout.

→ weiterlesen

0

Warum hervorragende Arbeitszeugnisse nicht immer so toll sind…

Meine neue Klientin, Mitte 30, sitzt vor mit mit einem müden, etwas traurigen Ausdruck in den Augen. Es geht um Bewerbung und berufliche Neuorientierung und aus unserem Vorgespräch weiss ich, dass sie – so ganz am Rande – auch über das Thema Stress sprechen möchte.

Ihre Bewerbungsunterlagen, die sie mir im Vorfeld als erste Übersicht zugeschickt hatte, sind absolut top. Mir fallen insbesondere ihre herausragenden Arbeitszeugnisse auf. Die früheren Arbeitgeber loben sie in den allerhöchsten Tönen. Und nun, da sie vor mir sitzt, mit so einem müden Ausdruck in den Augen, kommt mir ein erster Verdacht. Wir sprechen über ihre bisherigen beruflichen Erfolge, was gut gelaufen ist, inwiefern sie sich umorientieren möchte. Und dann rückt das Thema Stress ganz schnell in den Vordergrund. → weiterlesen

2

Sommerzeit, Ferienzeit – Smartphone, Business-Laptop….

Fährst Du bald in die Ferien? Auszeit, Entspannung, Seele baumeln lassen, herrlich 🙂

Was ist mit Deiner Arbeit? Kannst Du sie voll und ganz loslassen oder schaust Du gelegentlich auf’s Handy oder fährst sogar den Firmenlaptop hoch? „Muss kurz nochmal die Mails checken…“

Bloss nicht

Die recht radikalen Ratgeber und Experten sagen dazu, bloss nicht in irgendeiner Form zu arbeiten, bloss nicht auf’s Smartphone oder den Laptop zu schauen.

Etwas differenzierter

Unproblematisch

→ weiterlesen

2
Seite 1 von 3 123