Meditation für einen besseren Umgang mit Ängsten / Angst

Gibt es momentan etwas, was dir in der aktuellen Situation mit der Corona-Pandemie Angst macht?

Das kann z.B. Existenzangst sein, Angst um Deine Gesundheit, Angst um die Gesundheit deiner Lieben, Verlustangst o.ä. sein. Wenn das so ist, dann hilft dir vielleicht meine Meditation für einen besseren Umgang mit Angst / Ängsten, die ich für dich aufgezeichnet habe. Anders als beim Introvision Coaching, habe ich die Meditation allgemein gehalten, da ich nicht genau weiss, was dich genau im Moment beschäftigt. So kannst du sie individuell für dich interpretieren.

Nimm dir ca. 20 Minuten Zeit, such dir ein bequemes, ruhiges, ungestörtes Plätzchen und dann kann es losgehen. 

Continue Reading
0

10 Tipps für Vorstellungsgespräche via Videokonferenz

Jobinterview / Bewerbungsgespräch via Zoom, Skype, Teams etc.

Anlässlich der Corona-Krise werden viele Vorstellungsgespräche via Videokonferenz durchgeführt. Aber auch unabhängig davon geht der Trend eindeutig in diese Richtung, so dass es sich lohnt, sich zeitig damit auseinanderzusetzen.

Tipp 1

Bei der Kleidung solltest du genau das anziehen, was du auch in einem «normalen» Vorstellungsgespräch tragen würdest. Orientierung können Fotos der Mitarbeitenden auf der Website des Unternehmens bieten. Underdressed ist natürlich ein Fauxpas, aber auch overdressed kann unangenehm sein, deshalb hilft es, wenn du dich vorher etwas orientierst. Im Zweifelsfall ist es besser etwas overdressed zu sein.
Mach nicht den Fehler und vernachlässige die untere Partie, indem du z.B. oben ein Hemd/Bluse mit Sakko und unten eine Trainingshose trägst. Denn solltest du aus irgendeinem Grund mal aufstehen müssen, könnte es sonst echt peinlich werden…

Tipp 2

Das Video-Bewerbungsgespräch sollte bevorzugt am Computer stattfinden. Auch wenn technisch ein Handy oder ein Tablet möglich sind, ist die Kameraperspektive meistens sehr ungünstig und man wirkt darauf sehr unvorteilhaft.

→ weiterlesen

0

Sprachkenntnisse im Lebenslauf

Sprachkenntnisse werden immer wichtiger. Aber wie führt man sie am besten im Lebenslauf auf?

So bitte NICHT – Negativbeispiel:

Sprachkenntnisse:Deutsch, Englisch, Französisch

Hier ist überhaupt nicht erkennbar, auf welchem Niveau sich die Sprachkenntnisse befinden. Reicht es für eine einfache Konversation oder hat die Person zuletzt in der Schule mal damit zu tun gehabt? Kann sie einfache/gehobene/komplexe Präsentationen in der Sprache verfassen? Ist sie in der Lage mit Gesprächspartnern flüssig auf Englisch über komplexere Sachverhalte zu diskutieren oder reicht es gerade mal für die Frage nach dem Weg in den Ferien? Du selbst weisst, wie Dein Sprachniveau ist, der Personaler kann es aufgrund so einer kurzen Aussage nicht einschätzen. Jedenfalls nicht ohne Kristallkugel ;-)

→ weiterlesen

0
Seite 1 von 15 12345...»