Introvision-Coaching, Mentaltraining - © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Introvision Coaching

ZielgruppeAngebot
  • Privatpersonen
  • Mitarbeiter/innen und Führungskräfte aus Unternehmen
  • gezielte Einzelcoachings

Introvision Coaching (oder auch Introvisions-Coaching) ist eine recht neue, noch wenig bekannte Coaching-Methode bzw. ein Mentaltraining. Introvision Coaching wird sehr erfolgreich beim nachhaltigen Abbau und der Auflösung von inneren Konflikten, inneren Blockaden, Ängsten und hausgemachtem Druck eingesetzt. Die Methode basiert auf meditativen Achtsamkeitstechniken.

Typische Themen für ein Introvision Coaching – Beispiele

  • Angst* vor Zurückweisung, Ablehnung, Enttäuschung, Verletzung etc.
  • Angst*, den Anforderungen nicht zu genügen (Impostor Syndrom – das Gefühl „nicht gut genug“ oder eine „Mogelpackung“ zu sein)
  • Innere Verbote etwas zu tun oder zu lassen („Ich darf mich nicht blamieren!“, „Ich darf auf gar keinen Fall versagen!“)
  • Einschränkungen etwas tun zu können, obwohl man es gerne möchte, ohne äusseren logischen Grund
  • Fehlende innere Erlaubnis etwas zu tun (sich selbst Grenzen setzen)
  • Innere Gebote etwas zu tun und/oder in ganz bestimmter Form zu tun („Ich muss erfolgreich sein!“, „Ich muss alles perfekt machen!“)
  • Nicht-umgehen-können mit Situationen, die von anderen als „problemlos“ eingestuft werden („Ich kann das einfach nicht!“)
  • Depressive Gedanken, „Hausgemachter“ Druck, Stress
  • Grübelei, Gedanken, die man nicht loslassen kann
  • Fehlende Gelassenheit (die man sich oftmals selbst nicht erklären kann)

*Wichtig: Es geht hier nur um alltägliche Ängste im Sinne von Blockaden. Wenn Sie unter einer Angstörung o.ä. leiden, wenden Sie sich bitte an einen Psychiater oder Psychotherapeuten!

Details zum Introvision Coaching

Voraussetzungen für ein Introvision Coaching

  • Der Wunsch, etwas gegen die inneren Blockaden oder Ängste* zu unternehmen.
  • Ein recht konkretes Thema, das einem der o.g. Beispiele entspricht oder ähnelt.
  • Zeit für 1-2 Sitzungen à 60 Minuten.
  • Bereitschaft zwischen den beiden Sitzungen über 1-2 Wochen täglich 10 Min. zu üben, Notizen zu machen und eine kurze Zusammenfassung zu erstellen. Für die Übung erhalten Sie von mir eine Aufzeichnung der Introvisions-Einleitung unserer Sitzung, z.B. als mp3-Datei (CD nur auf Anfrage).

Was haben Sie zu verlieren?

  • Eine Menge! – Lästige, hinderliche Blockaden, die Sie vielleicht schon seit der Kindheit begleiten.

Ihre Investition

  • Privatkunden: CHF 180 pro Stunde (60 Min.)
  • Firmenkunden: auf Anfrage

Was können Sie gewinnen?

  • Freiheit – die Freiheit nicht auf der Basis Ihres inneren Drucks/Unterbewusstseins sondern auf der Basis Ihres Verstandes bewusste Entscheidungen treffen zu können.
  • Mehr inneren Frieden und Gelassenheit

Keine spürbare Veränderung?

  • Dann erstatte ich Ihnen das Honorar zurück! (Aus Fairnessgründen erwarte ich allerdings, dass Sie auch tatsächlich die regelmässigen Übungen, wie in der ersten Sitzung vereinbart, einhalten. Sonst kann es nicht funktionieren.)

Hinweise

  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Introvision Coaching für Sie die geeignete Methode ist, rufen Sie mich einfach an. Gerne können wir in einem (kostenlosen, unverbindlichen) Vorgespräch klären, ob und wie die Chancen stehen, dass Sie von dieser Methode profitieren können.
  • Ich setze Introvision Coaching bei Bedarf auch im Rahmen von „normalen“ Coachings ein.
  • Es hat sich gezeigt, dass die Methode versagen kann, wenn Sie zeitgleich Psychopharmaka einnehmen!

Woher kommt Introvision Coaching?

Introvision wurde in jahrelanger Forschungsarbeit an der Uni Hamburg unter Prof. Dr. Angelika Wagner entwickelt. Bei ihren Forschungen hatte Prof. Wagner herausgefunden, dass bei inneren Konflikten immer mindestens ein sogenannter „Imperativ“ vorhanden ist. Ein Imperativ bedeutet in diesem Zusammenhang eine innere Forderung oder ein innerer Druck, dass etwas unbedingt geschehen muss oder aber auf keinen Fall geschehen darf. Beispiele: „Ich darf auf keinen Fall bei der Präsentation versagen“, „Ich darf keine Fehler machen“, „Ich darf mich nicht blamieren“, „das darf auf gar keinen Fall schief gehen“.

Das Introvision Coaching in der Form, wie ich es einsetze, wurde von den „Dehner Academy (ehemals „Konstanzer Seminare“)“ – basierend auf der Introvisionsberatung der Uni Hamburg – etwas verfeinert und an die Bedürfnisse im (Business) Coaching optimal angepasst.

Warum habe ich mich für Introvision Coaching entschieden?

Ich hatte schon länger nach einer Methode, einem Mentaltraining gesucht, mit der/dem man inneren Konflikten, mit denen sich meine Klienten oftmals selbst blockieren (und ich bis anhin auch) und stressen nicht nur umgehen sondern vollständig auflösen lassen. Nun bin ich endlich fündig geworden! Das Introvision Coaching setzt an den Punkten an, an denen man sonst im Coaching oftmals nicht so gut weiterkam oder gemeinsam mit dem Klienten aufwändigere Strategien entwickeln musste, um mit inneren Blockaden umzugehen.

Nach einem erfolgreichen Introvision Coaching fühlen sich viele Klienten regelrecht befreit von inneren Zwängen und Einschränkungen und erleben eine neue Gelassenheit. Ein tolles Gefühl!

Weitere Infos

Literaturempfehlungen